Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Informationen zur Anmeldepflicht von Barmitteln in Höhe von 10.000 Euro oder mehr für Reisende, die in das Gebiet der Europäischen Gemeinschaft einreisen oder aus dem Gebiet ausreisen

27.02.2018 - Artikel

Ab 15. Juni 2007 müssen Reisende, die mit Barmitteln im Gesamtwert von 10.000 Euro oder mehr aus Staaten, die nicht Mitglieder der Europäischen Union (sogenannte Drittländer) sind, in die EU einreisen oder aus dieser ausreisen, ihre mitgeführten Barmittel bei der zuständigen nationalen Behörde anmelden. In Deutschland ist die Anmeldung schriftlich bei der Zollverwaltung abzugeben.


EU-Broschüre in 10 Sprachen PDF / 2 MB

nach oben