Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

COVID-19 - Situation in Deutschland und Hongkong

Menschen mit Atemmaske

Menschen mit Atemmaske, © dpa/ZUMA Wire

11.10.2021 - Artikel

Aufhebung der Einreisebeschränkungen aus Hongkong und Macau nach Deutschland

Seit dem 20. Juni 2021 hat die Bundesregierung sämtliche Einreisebeschränkungen für in Hongkong und Macau ansässige Personen aufgehoben. Reisen in Hongkong und Macau ansässiger Personen nach Deutschland sind daher ab diesem Datum zu allen Reisezwecken wieder zulässig. Für die Einreise auf dem Luftweg ist ein Testnachweis, Genesenennachweis oder Impfnachweis erforderlich.


Anforderungen an Tests und Nachweise über Impfung oder Genesung

Informationen zur Nachweispflicht finden Sie auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums

Grundsätzlich gilt als Nachweis

  • Für negativ Getestete:

Ein negatives Testergebnis mit Nukleinsäureamplifikationstechnik (z.B. PCR, PoC-PCR) in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache. Der Test darf höchstens 72 Stunden vor der Einreise erfolgen (Zeitpunkt der Abstrichnahme).

Alternativ ein negatives Ergebnis eines Antigen-Schnelltests in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache. Der Test bei einem Voraufenthalt in einem Risikogebiet oder Hochinzidenzgebiet darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise erfolgen. Bei einem Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet darf der Test höchstens 24 Stunden vor der Einreise erfolgen.

Details zur Anerkennung von Tests stellt das Robert Koch-Institut auf seiner Webseite bereit.

  • Für Geimpfte:

Nachweis über Covid-19-Schutzimpfungen in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in digitaler oder in Papierform (zum Beispiel gelber WHO-Impfpass). Die Impfung muss mit einer auf der Webseite des Paul-Ehrlich-Instituts  genannten Impfstoffen  erfolgt sein. Die letzte notwendige Impfdosis muss mindestens 14 Tage zurückliegen.

  • Für Genesene:

Positives PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage aber höchstens 6 Monate zurückliegt.


Was gilt als Impfnachweis?

Laut Auskunft des Bundesministeriums für Gesundheit (Referat Z 21) in Berlin entspricht die von den Hongkonger Behörden ausgestellte Impfbescheinigung den Vorgaben des § 22 Infektionsschutzgesetz und kann daher von einem Arzt, Apotheke oder Gesundheitsamt in den gelben Impfausweis übertragen werden. Was gilt als Impfnachweis?


Einreise nach Hongkong

Folgende Bestimmungen gelten ab dem 20. August 2021 bei der Einreise nach Hongkong.

Alle Länder weltweit wurden in drei Kategorien eingeteilt: „high risk“, „medium risk“ und „low risk“. Deutschland fällt in die Gruppe „medium risk“.

Für Reisende aus Deutschland gelten folgende Hotel-Quarantäneregeln:

- Ungeimpfte in Hongkong dauerhaft ansässige Personen: 21 Tage Quarantäne im Hotel
- Vollständig geimpfte Personen: 14 Tage Quarantäne im Hotel plus sieben Tage „Self-Monitoring“ zuhause

 

Reisende aus Deutschland müssen folgende Unterlagen bei der Einreise nach Hongkong vorlegen:

  1. Nachweis über einen negativen PCR-Test1)
    Der Test muss innerhalb von 72 Stunden vor Abflug erfolgt (bei Umsteigeverbindungen bezieht sich diese Angabe auf den letzten Flug) und auf den im Pass eingetragenen Namen des Reisenden sowie in Englisch oder Chinesisch ausgestellt sein.
  2. Nachweis der ISO 15189-Zeritifizierung des Labors
    Entweder:
    Internetausdruck von der Homepage der „Deutschen Akkreditierungsstelle“ mit Name und Anschrift des Testlabors, das den Test durchgeführt hat. Alle in Deutschland ISO 15189-zertifizierten Labore (akkreditierte Stellen) finden Sie auf der Homepage der Deutsche Akkreditierungsstelle
    und
    einen Ausdruck der Bestätigung (auf Englisch) des deutschen Generalkonsulats in Hongkong, dass alle Testlabore, die auf der Liste der „Deutschen Akkreditierungsstelle“ aufgeführt sind, nach ISO 15189 zertifiziert bzw. von den deutschen Behörden anerkannt sind.

    Oder:      

    CENTOGENE bietet an den meisten deutschen Flughäfen PCR-Tests an. Als Nachweis der ISO 15189-Zertifizierung können Sie einen Ausdruck der folgenden Dokumente verwenden. CENTOGENE Bestätigung ISO 15189-Zertifizierung

                
  3. Hotelreservierung
    Eine Hotelreservierung in einem von der Hongkonger Regierung vorgesehenen Hotel in Englisch oder Chinesisch für den erforderlichen Zeitraum ab Tag des Eintreffens in Hongkong. Die Hotelkosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.  (Hotelliste)
    Ungeimpte Kinder, die in Begleitung von vollständig geimpften Erwachsenen einreisen, dürfen die verkürzte Quarantäne zusammen mit den Erwachsenen im Hotel und die verbleibende Quarantänezeit zuhause verbringen.
  4. Impfnachweis
    Der Impfnachweis, ausgestellt von der zuständigen Gesundheitsbehörde auf den im Pass eingetragenen Namen in Englisch oder Chinesisch. Außerdem muss aus dem Impfnachweis hervorgehen, ob der betreffende Reisende eine oder mehrere Dosen des Impfstoffs COVID-19 erhalten hat und an welchem Tag die letzte Dosis verabreicht wurde. Die Impfung muss mit einem von der Hongkonger Regierung anerkannten Impfstoff erfolgt sein. Eine Liste der anerkannten Impfzertifikate ist auf der Regierungsseite einsehbar. Das digitale EU Impfzertifikat gilt als anerkannter Nachweis. Bitte immer die Zertifikate von beiden Impfungen – falls zutreffend - vorlegen.
  5. Online-Einreiseregistrierung
    Alle Einreisenden sind verpflichtet, das Formular „Health & Quarantine Information Declaration“ der Gesundheitsbehörden online auszufüllen. Das Formular kann vor dem Einsteigen mit einem Smartphone oder Mobilgerät ausgefüllt und online eingereicht werden. Nach dem erfolgreichen Einreichen erhalten Sie einen QR-Code, den Sie abspeichern und bei Einreise vorzeigen können. Der QR-Code ist 48 Stunden gültig.
  6. Nach Ankunft am Flughafen
    Alle Einreisende müssen sich einem COVID-Test am Flughafen unterziehen und das Ergebnis abwarten (ca. zwei bis drei Stunden). Nach Bestätigung des negativen Testergebnisses stehen Busse für die Fahrt zum vorab vom Reisenden gebuchten Quarantäne-Hotel bereit.

1) Wenn der COVID- Test nicht in englischer oder chinesischer Sprache abgefasst ist oder nicht alle oben genannten Informationen enthält, sollte vom Labor oder der Gesundheitseinrichtung eine schriftliche Bestätigung in englischer oder chinesischer Sprache ausgestellt werden. Diese schriftliche Bestätigung soll den Namen des betreffenden Reisenden (Namensschreibweise wie im gültigen Reisedokument) und die alle oben genannten Informationen enthalten. Die besagte schriftliche Bestätigung sollte zusammen mit dem Testbericht vorgelegt werden. Vordruck für die schriftliche Bestätigung:

 

Bitte lesen Sie auch die aktuellen Einreisebestimmungen der Hongkonger Regierung Link: https://www.coronavirus.gov.hk/eng/inbound-travel.html

Weitere nützliche Informationen finden Sie hier Link: https://www.coronavirus.gov.hk/eng/index.html

Die aktuellen Einreisebestimmungen für Hongkong finden Sie hier:
Reise- und Sicherheitshinweise: Auswärtiges Amt
Aktuelle Informationen zu COVID-19 in Hongkong
Reiseinformation des internationalen Flughafens Hongkong

nach oben